Renovierung

Bautafel

Zwar blieb die Herz Jesu Kirche von Ludwigsthal bis heute in den überwiegenden Teilen unverändert erhalten – aber gravierende Schäden gefährdeten die Substanz.

Nachhaltige Sanierungsarbeiten wurden 2013 begonnen und sind inzwischen abgeschlossen. Die Kosten belaufen sich auf 1 654 048,11 €

 

Nach langen Jahren der Vorbereitung und Rücklagenbildung sowohl bei der Diözese als auch in der Pfarrei beginnt im Oktober 2013 die lang ersehnte Innenrenovierung der Pfarrkirche von Ludwigsthal „Herz Jesu“ endlich.

Die Gesamtkosten der Innenrenovierung wurde ursprünglich mit 2,9 Mio € veranschlagt, wobei die Diözese Passau die Hauptlast mit 80% der Kosten trägt (üblicher Förderungssatz: 65 %). Die Pfarrei hat den Rest von 20% aufzubringen, wobei Zuschüsse von Stiftungen und Sponsoren dem Eigenanteil der Pfarrei gutgeschrieben werden. Das ist keinesfalls selbstverständlich sondern ein weiteres großes Entgegenkommen der Diözese.

Hier geht's zu Bauherrn, Förderern, Planern und ausführenden Firmen

Die gesamte Maßnahme wird in 3 Bauabschnitten durchgeführt.

Der im Herbst 2013 begonnene erste Bauabschnitt betrifft den Altarraum mit Sakristei; konkret werden die Kirchenfenster und die Bilderwelt restauriert und nach den originären Vorlagen wieder hergestellt sowie die Elektrik komplett erneuert. 

Im Herbst 2014 begann der 2. Bauabschnitt. Das Gerüst wurde im Altarraum ab- und im vorderen Bereich des Kirchenschiffs wieder aufgebaut. Dieser Abschnitt ist der umfangreichste und umfasst die Restaurierung der restlichen Malereien und Fenster.                                  Hier geht's zu den Bildern.

Der 3. Bauabschnitt ist im Herbst 2016 weitgehend abgeschlossen, es ist kein Gerüst mer in der Kirche. Am 23. Oktober 2016 weihte Bischof Stefan Oster den neuen Altar. Es bleiben noch Restarbeiten, z.B. werden die Türen restauriert und die Einrichtung der Sakristei ist noch nicht komplett

Im Jahr 2017 hat es noch einen 4. Bauabschnitt im Rahmen der Ludwigsthaler Dorferneuerung gegeben, in dem das Umfeld der Kirche hergerichtet und ein behindertengerechter Eingang gebaut wurde.

Finanzierung:

  • Diözese Passau ca. 1.324.000 €
  • Zuschüsse insgesamt: ca. 230 000 €
  • Restfinanzierung durch Pfarrei ca. 100 000 €

 

Wem also die „Perle der Diözese“, wie die Pfarrkirche „Herz Jesu“ einmal von H.H. Bischof Wilhelm Schraml bezeichnet wurde, am Herzen liegt und sich an der Erhaltung dieses Kleinods in Form einer Geldspende beteiligen möchte – hier die Bankverbindung:

Sparkasse Regen BLZ 741 514 50

 Kontonummer: 495 200

IBAN: DE03 7415 1450 0000 4952 00

BIC: BYLADEM1REG